Jagd + Waffen

Das Jadgrecht in Schweden liegt bei den Grundeigentümern. Diese teilen sich etwa zur Hälfte in Privatleute und staatlichen Besitz auf.
Alle Jagdgebiete in Schweden sind vergeben.
Ein Ausländer kann nur auf eine Einladung (Austauschjagd) oder als zahlender Gast an einer Jagd teilnehmen.
Jagdsaison: von August bis Februar.


In den südlichen skandinavischen Gebieten entsprechen die Tiere, auf die man Jagd machen kann in etwa den mitteleuropäischen Arten, also Rot- und Niederwild. Den Elch findet man weiter nördlich.
Dass es in Schweden ein so großes Interesse für die Jagd gibt, ist nicht weiter verwunderlich, wenn man bedenkt, dass Hunderttausende von Elchen durch Schwedens Wälder ziehen. Und obwohl jährlich rund 250000 Jäger ca. 100000 Elche abschießen, liegt die Zahl der frei lebenden Elche noch 2-3 höher.
Die Elchjagd ist allerdings auf wenige Wochen im Jahr begrenzt.

Für die Teilnahme an einer Elchjagd muss eine gesonderte Elchschießprüfung abgelegt werden und es muß ein einheimischer Jagdkundiger mit einem Elchhund dabei sein.


Auskünfte erteilt der schwedische Jagdverbund:

Svenska Jägareförbundet
Box 1, Rinkebysvängen 70
S-16321 Spånga
Tel.: +46-879 53 300
Fax.: +46-876 12 015
www.jagareforbundet.se


Die Einfuhr von Waffen ist in jedem Fall genehmigungspflichtig.



Reiseinfo A-Z Schweden Urlaub

Reiseplanung

für Ihren Schweden Urlaub

Praktische Hinweise

für Ihren Schweden Urlaub

Offizielle Adressen

für Ihren Schweden Urlaub

Lesetipp Städtereise Stockholm

Kleine Geschichte Stockholms

  • Autorin: Ingrid Bohn
  • Preisinfo: 16,90 Eur[D]
  • Seiten/Umfang: 168 S.

Lesetipp Schweden

SCHWEDEN Geschichte bis Gegenwart

  • Autorin: Jörg-Peter Findeisen
  • Preisinfo: 26,90 Eur[D]
  • Seiten/Umfang: 304 S.

Schweden im Nordland-Shop

Reiseführer, Landkarten und noch viel mehr....
Schweden im Nordland-Shop