Urlaub auf Öland - Südschweden

Öland - Schweden Info: Urlaub, Reisen, Unterkunft auf der Insel Öland

Öland ist eine Insel vor der Ostküste Südschwedens. Sie gehört heute zu Kalmar län und ist eine der historischen Provinzen. Bei einer Breite von 16 Kilometern erstreckt sich die Insel über eine Länge von 137 Kilometern. Es gibt nur zwei Gemeinden, Mörbylånga und Borgholm, in denen insgesamt etwa 25.000 Menschen leben. Eine der wichtigsten Einnahmequellen ist der Tourismus. Daneben gibt es auch noch einen landwirtschaftlichen Sektor. Industrielle Betriebe spielen nur eine untergeordnete Rolle. Das kulturelle Angebot ist erstaunlich groß. Zusammen mit den vielen möglichen Urlaubsaktivitäten entsteht eine breite Vielfalt, die jedes Jahr viele Touristen aus dem In- und Ausland anlockt. Wer auf Öland Urlaub macht, sollte sich eine Unterkunft in Küstennähe gönnen. Die preiswerteste Variante ist ein Campingplatz, aber auch ein Ferienhaus oder eine Ferienwohnung ist bezahlbar. Für den gehobenen Anspruch stehen erstklassige Hotels zur Verfügung.

Wissenswertes: Öland war bis etwa 7000 v. Chr. unterhalb des Meeresspiegels. Nach dem Auftauchen begann die Besiedlungsgeschichte, die durch eine Vielzahl von archäologischen Funden gut dokumentiert ist. Die ersten Menschen auf der Insel waren Jäger, ab 4000 v. Chr. entwickelte sich der Ackerbau. Ab 1500 v. Chr. entstand ein ausgeprägter Handel. Eindrucksvolle Hinterlassenschaften diese Zeit sind die Hügelgräber. Das bekannteste ist Blå rör und liegt einige Kilometer östlich von Borgholm. Im Mittelalter war Öland ein wichtiger Handelsplatz und mehrfach Schauplatz der blutigen dänisch-schwedischen Kriege. Die letzte dänische Besetzung fand 1612 statt und hinterließ eine verwüstete Insel.

Natur: Die Erdschicht ist auf der ganzen Insel recht dünn. Darunter liegen Sandstein, Kalkstein oder Schiefer. Das führt dazu, dass ein großer Teil Ölands aus Heidelandschaften besteht. Sträucher und kleinere Bäume sind die größten Pflanzen auf der Insel. Entlang der Ostküste zieht sich der Ancyluswall. Dieser dient als natürliche Wasserbarriere, da Öland von Westen nach Osten abfällt. Auf der westlichen Seite des Walls haben sich diverse Feuchtgebiete gebildet. Der Ancyluswall selbst ist jedoch trocken und wird deswegen als Verkehrsweg genutzt. Einige alte Siedlungen und Windmühlen befinden sich am Wegesrand.

Klima: Das Klima auf Öland ist zwar durchaus vergleichbar mit dem auf dem schwedischen Festland, aber es passiert häufig, dass auf der Insel ein anderes Wetter ist als an der Festlandküste. Die Winter sind nicht sonderlich kalt, die Sommer sind warm. Charakteristisch ist der Wind, der schon früh als Antrieb für Windmühlen genutzt worden ist. Gerade an heißen Sommertagen ist die frische Brise jedoch sehr angenehm. Sie sorgt z.B. für die nötige Kühlung auf Wandertouren. Das Meerwasser erreicht im Sommer angenehme Temperaturen.

Sehenswürdigkeiten: Von einst 2.000 Windmühlen gibt es noch etwa 400. Bekannt sind die Mühlen von Störlinge, die Mühlen von Lerkarka und die Mühle von Strandtorp. Sehenswert sind zudem die Burgruinen Gråborg, Ismantorp und Bårby, die während der Zeit der Völkerwanderung erbaut worden sind. Etwas älter sind sogar die Ursprünge von Burg Ekteborg, die heute ein Museum beherbergt und einen interessanten Einblick in die Wikingerzeit erlaubt. Die Wahrzeichen von Öland sind die beiden Leuchttürme Långe Jan und Långe Erik, die an der Nord- und Südspitze der Insel stehen. Im Sommer sind sie für Besucher zugänglich und bieten einen fantastischen Blick über Öland und das Meer.

Ausflugsmöglichkeiten: Zwischen der Nordspitze Ölands und dem Festland befindet sich die Blå Jungfrun, die „Blaue Jungfrau“, eine Granitinsel. Die Blå Jungfrun ist sagenumwoben. Angeblich haben sich dort in früheren Zeiten die Hexen am Gründonnerstag getroffen. Heute ist die Insel ein unbewohntes Naturparadies, das als Teil eine Nationalparks unter besonderem Schutz steht. Die einzigartigen Granitformationen sind durch die Einwirkung von Eis entstanden. Sie verleihen der Blå Jungfrun einen unverwechselbaren Charakter, der alle Besucher fasziniert.

Aktivitäten im Urlaub: Ölands Djur & Nöjespark ist ein Freizeitpark, der einen Zoo, ein Erlebnisbad und diverse Fahrgeschäfte beinhaltet. Fahrräder können geliehen werden. Es gibt gut ausgebaute Radwege, die von der Nord- bis zur Südspitze reichen. Wanderer können den weiten Blick genießen, den die Landschaft bietet. Golfspieler können auf insgesamt sieben Golfplätzen ihr Glück versuchen. Wasserski, Windsurfen und Segeln sind an der Küste sehr beliebt. Angler können sich auch ein Boot mieten und die fischreichen Gewässer nutzen. Kunstfreunde können die zahlreichen Galerien und Ateliers auf Öland besuchen.

Badeurlaub: Den schönsten Sandstrand gibt es an der Ostküste an der Bödabucht. Er ist 20 Kilometer lang und bietet einen flachen Übergang in das Meer. Das ist gerade für Kinder ein großer Vorteil. An der Westküste gibt es ebenfalls schöne Badeplätze, die z.T. aus bizarren Felsformationen bestehen. Es empfiehlt sich, bei einem Aufenthalt auf Öland beide Varianten auszuprobieren. Insgesamt gibt es etwa 50 offizielle Badestellen auf der Insel, so dass jeder Tourist einen schönen Platz finden kann.

Anreise: Der letzte Abschnitt von Kalmar über die Ölandbrücke nach Öland ist alternativlos. Aber es gibt verschiedene Möglichkeiten, nach Kalmar zu gelangen. Mit dem Zug gibt es eine komfortable Direktverbindung über Kopenhagen nach Kalmar. Mit dem eigenen PKW kann man über Travemünde, Sassnitz oder Rostock mit einer Fähre nach Trelleborg fahren. Dann sind es noch etwa 300 Kilometer durch Schweden. Auch die Fahrt über Dänemark ist eine Möglichkeit. Mit dem Flugzeug ist es etwas umständlicher, denn man muss über Stockholm nach Kalmar fliegen. Ein Mietwagen sollte schon in Deutschland bestellt werden, da dies deutlich preisgünstiger ist. Einen Tag sollte man für die Anreise einkalkulieren.

Unterkünfte Öland

Urlaubsregionen Schweden

Urlaubsorte Öland - Schweden

  • Äleklinta
  • Alby
  • Bägby
  • Borgholm
  • Byxelkrok
  • Degerhamn
  • Djupvik
  • Färjestaden
  • Föra
  • Halltorp
  • Hörlösa
  • Källa
  • Kalleguta/Köpingsvik
  • Karlevi
  • Köpingsvik
  • Löttorp
  • Lundarna
  • Mörbylånga
  • Öj/Bredsätra
  • Össby
  • Petgärde
  • Runsbäck
  • Södvik
  • Strandskogen/Glömminge
  • Törneby