Värmland / Dalsland

Värmland/Dalsland - Urlaub Schweden: Info, Reisen, Unterkunft in Värmland/Dalsland

Värmland und Dalsland sind historische Provinzen, die an der Grenze zwischen Süd- und Mittelschweden liegen. Das südlicher liegende Dalsland ist deutlich kleiner und hat etwa 51.000 Einwohnern. Größere Städte sind Bengtsfors und Åmål. In Värmland leben etwa 312.000 Menschen. Karlstad, Karlskoga, Kristinehamn und Arvika sind die bekanntesten Orte. In beiden Provinzen gibt es eine Vielzahl von Seen und Flüssen. Alleine in Värmland werden über 11.000 Gewässer gezählt. Dieser Umstand zieht insbesondere Kanuten aus der ganzen Welt an. Touristen können in der weitgehend unbebauten Natur einen tollen Urlaub erleben. Auch viele Schweden verbringen ihren Sommerurlaub in dieser Region. Die Reisenden verteilen sich allerdings in der weitläufigen Landschaft. Ein Ferienhaus am See ist fast schon Standard. Aber auch eine Unterkunft auf einem Campingplatz oder in einer Ferienwohnung ist empfehlenswert. Wer es etwas luxuriöser mag, sollte ein Zimmer in einem der diversen Hotels buchen.

Wissenswertes: Värmland hat einige bekannte Persönlichkeiten hervorgebracht. Dazu gehören der ehemalige Trainer der englischen Nationalmannschaft, Sven-Göran Eriksson, die Literatur-Nobelpreisträgerin Selma Lagerlöf und der Hochsprung-Olympiasieger Stefan Holm. Die berühmteste Person, wenigstens aus deutscher Sicht, ist jedoch die in Karlstad geborene Zarah Leander. Die Schauspielerin und Sängerin machte eine große Karriere im Dritten Reich und war fortan in Schweden verhasst. In Deutschland ist sie bis heute bekannt durch den Schlager „Ich weiß, es wird einmal ein Wunder geschehen“, der einstmals ein Durchhaltelied war.

Natur: An der Grenze zu Norwegen befindet sich in Värmland ein Ausläufer des Skandinavischen Gebirges. Die größte Erhebung ist der Granberget mit 701 Metern. Im Norden reicht ein großer Teil des Vänernsees in die Provinz. Die vielfältige Uferlandschaft mit ihren zahlreichen Buchten ist ein beliebtes Erholungsgebiet. Dalsland wird gerne als „Schweden in Miniatur“ bezeichnet. Dieser Ausspruch geht auf Prinz Eugen von Schweden zurück und er trifft immer noch zu. Dalsland hat neben vielen Gewässern auch große Wälder, Felslandschaften und das Kroppefjäll, eine kleine Hochebene, zu bieten. Nirgendwo anders in Schweden ist die Natur auf so engem Raum so vielfältig.

Klima: Das gemäßigte Klima sorgt für einen warmen Sommer und einen kühlen Winter. Die Durchschnittstemperaturen liegen in den heißen Monaten bei 16 bis 18 °C. Im Januar liegen die Werte bei -2 bis -4 °C. Mit Niederschlägen ist auch im Sommer immer zu rechnen, deswegen gehört gute Regenkleidung in das Reisegepäck. Im Hochsommer sind die Wassertemperaturen angenehmen, so dass ein Bad in einem der vielen Seen möglich ist. Für Aktivurlauber sind die Bedingungen ideal.

Sehenswürdigkeiten: Der Dalsland-Kanal ist 254 Kilometer lang und wurde zwischen 1864 und 1868 gebaut. Er verbindet den Vänernsee mit diversen anderen Seen in Dalsland. Heute werden die künstlichen Wasserstraßen vor allem touristisch genutzt. Absolut sehenswert ist Dalslands Museum in Åsensbruk, das im Jahr 1995 eingeweiht worden ist. Das Värmlands-Museum in Karlstand ist ein modernes Erlebnismuseum, in dem der Besucher viel über die spannende Geschichte der Provinz erfährt. Ganz in der Nähe befindet sich Alsters Herrgård, ein alter Herrensitz, auf dem der berühmte schwedische Dichter Gustaf Fröding zur Welt kam. Heute ist dieser Ort eine Gedenkstätte, die mehreren verstorbenen schwedischen Schriftstellern gewidmet ist.

Ausflugsmöglichkeiten: Bei der Einreise lohnt sich ein Zwischenstopp in Göteborg. Empfehlenswert ist auch ein Besuch der historischen Provinz Bohuslän. Dort gibt es einen langen Küstenabschnitt mit tollen Stränden. Von Dalsland aus dauert die Fahrt nicht mehr als eine Stunde. Ein schönes Erlebnis ist eine Elchsafari, die in Värmland von diversen Veranstaltern angeboten wird. Eine Schiffsfahrt auf dem Vänern kann zu einer mehrtätigen Unternehmung ausgeweitet werden.

Aktivitäten im Urlaub: Eine Fahrt mit einem Kanu oder einem Kajak ist schon fast Pflicht. Boote können an vielen Orten geliehen werden. Besonders spannend sind mehrtägige Touren. Das Jedermannsrecht erlaubt das Zelten in der freien Natur. Mit ein bisschen Planung sind aber andere Unterkünfte in Wassernähe zu finden. Wandern, Klettern, Radfahren und andere Aktivitäten sind natürlich auch im Angebot. Angler haben allenfalls das Problem, dass sie nicht alle Möglichkeiten ausnutzen können. Eine Angelkarte ist preiswert und erlaubt in fast allen Gewässern das freie Fischen. In manchen Seen sind bestimmte Fischarten geschützt, aber dies ist die Ausnahme.

Badeurlaub: In Värmland bieten sich diverse Möglichkeiten, Wintersport zu betreiben. Im Gebirge gibt es zahlreiche Abfahrtspisten, aber auch Langlauf, Eislaufen und Eishockey werden angeboten. Im Sommer bieten sich in beiden Provinzen die Seen für ein Bad an. Der Vänern hat die beste Infrastruktur zu bieten. Wer es ruhiger mag, sollte sich ein kleines Gewässer suchen. Es ist kein Problem, eine einsame Bucht an einem schönen See zu finden. Das Jedermannsrecht erlaubt das Entzünden eines Lagerfeuers, so dass die herrliche Atmosphäre auch nach Einbruch der Dunkelheit in vollen Zügen genossen werden kann.

Anreise: Grundsätzlich ist die Anreise mit dem eigenen PKW zu empfehlen. Diese kann über Dänemark und die Öresundbrücke erfolgen. Alternativ kann auch ein Teil der Strecke mit einer Fähre zurückgelegt werden. Dafür bietet sich besonders die Strecke von Kiel nach Göteborg an. In Schweden müssen dann je nach Urlaubsort noch ein bis drei Fahrstunden absolviert werden. Wer ohne eigenes Fahrzeug anreisen möchte, kann komfortabel mit der Bahn reisen. Billigflieger nach Göteborg starten u.a. in Frankfurt und Düsseldorf. Falls für die restliche Fahrt ein Mietwagen eingeplant wird, sollte dieser aus Kostengründen schon in Deutschland gebucht werden.

Unterkünfte Värmland/Dalsland

Urlaubsregionen Schweden

Urlaubsorte Värmland/Dalsland - Schweden

  • Älgå
  • Åmål
  • Ambjörby
  • Åmotfors
  • Ånimskog
  • Årjäng
  • Arvika
  • Åsensbruk
  • Bäckefors
  • Bengtsfors
  • Borgvik
  • Brålanda
  • Brålanda/Sundsjön
  • Branäs
  • Branäs/Ransby
  • Branäs/Sysslebäck
  • Brattfors
  • Brokerud/Arvika
  • Buxåskullen
  • Dals Långed
  • Dals Rostock
  • Dalskog
  • Dalsrostock/Ör
  • Ed
  • Edane
  • Edsleskog
  • Ekshärad
  • Färgelanda
  • Fengerfors
  • Fengersfors
  • Filipstad
  • Gettjärn/Sunne
  • Glasskogen
  • Glava Glasbruk
  • Gräsmark
  • Grums
  • Gunnarskog
  • Gunnarskog/Arvika
  • Gustavsfors
  • Hagfors
  • Hammarö
  • Hammarö/Karlstad
  • Hammarö/Östra Tak.
  • Håverud
  • Högsäter
  • Höljes
  • Ivarsbjörke
  • Karlstad
  • Kil
  • Klässbol
  • Klässbol/Värmeln
  • Köpmannebro
  • Koppom
  • Kristinehamn
  • Lakene
  • Lakene/Hagfors
  • Lakenesjön
  • Långflon/Höljes
  • Långserud
  • Lerdal
  • Lesjöfors
  • Likenäs
  • Lysvik
  • Mårbacka
  • Mellerud
  • Mölnbacka/Deje
  • Molkom
  • Nössemark
  • Nössemark/Ed
  • Nybble
  • Ö. Ämtervik
  • Ödeborg
  • Ölme
  • Östmark
  • Östmark/Lekvattnet
  • Östra Ämtervik
  • Ottebol/Arvika
  • Råda
  • Rådanefors
  • Rännelanda
  • Ransäter
  • Rölanda
  • Rottneros
  • Säffle
  • Salungen/Mangskog
  • Segerstad
  • Segerstad/Åsundaön
  • Segmon
  • Stöllet
  • Storfors
  • Sulvik
  • Sunne
  • Svanskog
  • Sysslebäck
  • Töcksfors
  • Tösse
  • Torsby
  • Uddeholm
  • Vägsjöfors/Vitsand
  • Vålberg
  • Vårvik
  • Vintrosa