Imposantes Lappland

 - Schweden

Imposantes Lappland

8 Tage/7 Nächte ab/bis Kiruna

als Autotour oder Mietwagenpauschale buchbar

Ein Land voller Kontraste: ursprüngliche Schärenküste am bottnischen Meerbusen, endlose Wälder mit Mooren und Seen, ungeregelte Flussläufe, das ursprüngliche Siedlungsgebiet der Samen, mächtige schneebedeckte Gipfel im Hochgebirge. Erleben Sie die letzte Wildnis Europas. Lappland ist die am dünnsten besiedelte Provinz Schwedens und dabei doch die größte. Von Anfang Juni bis Ende Juli scheint hier durchgehend die Sonne - 100 Tage ohne Nacht.

Eingeschlossene Leistungen:
Mietwagenpauschale:
8 Tage Mietwagen VW Tiguan inklusive unbegrenzter Kilometer, Haftpflichtversicherung (Deckungssumme EUR 1,7 Mio.), Diebstahlversicherung, jeweils mit Selbstbehalt SEK 10.000, Insassenunfallversicherung, GPS, Picknickkorb mit Besteck, Teller, Becher, Decke)
7 Nächte in Mittelklassehotels in Zimmern mit Bad oder Dusche/WC, Frühstück.
Reiseführer, Karte mit den Reiseunterlagen

Autotour:
Leistungen wie Mietwagenpauschalreise außer Mietwagen.
Nicht eingeschlossene Leistungen:
An-/Abreise, Reduzierung des Selbstbehalts (SCDW), ca. SEK 110 pro Tag
Übernachtung im Treehotel (separat zubuchbar) am 3. Tag
fakultative Ausflüge, wie z. B. Rundflug Nationalpark Stora Sjöfjallet (ca. 10 Min., ca. SEK 600 pro Person), Elchpark Vittangi (ca. SEK 120 pro Person), Bahnfahrt Abisko-Narvik (2x tägl. möglich, Dauer des Ausfluges ca. 5-7 Std., ca. SEK 100 pro Person/Strecke)

Typisch für diese Tour

Lapplands Wälder, Berge und Seen
Überquerung des Polarkreises
Nationalpark Stora Sjöfjallat
Nationalpark Abisko
UNESCO Weltkulturerbe Lulea
Übernachtung in einer Lodge auf einer Huskyfarm
Besuch des Treehotels
deutschsprechende Vertretung in Kiruna
optional Übernachtung im einzigartigen Treehotel in Harads
als Mietwagenpauschalreise mit VW Tiguan buchbar

1. Tag: Kiruna - Abisko

Individuelle oder Fluganreise nach Kiruna, ggf. Übernahme des (separat gebuchten) Mietwagens am Flughafen. Kiruna ist eine Bergbaustadt mit der größten Erzgrube der Welt. Am Vormittag führen zwei Touren in die sehenswerte Mine mit unterirdischem Straßenlabyrinth (fakultativ). Nach einer kurzen Besichtigung Kirunas, sehenswert sind das Stadthaus und die Kirche, Weiterfahrt zum See Torneträsk im Hochgebirge und zu Europas ältestem Nationalpark Abisko. 2 Nächte in der Abisko Mountain Lodge (2 Sterne). Ca. 100 km

2. Tag: Abisko

Der Nationalpark Abisko bietet zahlreiche Wanderwege in die herrliche Tundralandschaft Lapplands mit Schluchten und Wasserfällen, die Sie alternativ auch bei einer Sesselliftfahrt zum Panoramacafé Nuollja genießen können. Der Skiort nahe Riksgränsen markiert die Grenze zu Norwegen, Narvik am Atlantik liegt etwa 60 km entfernt und kann z. B. auf der wohl schönsten Bahnstrecke Skandinaviens am Ofotfjord entlang mit der Ofoteisenbahn (fakultativ) erlebt werden. (Frühstück)

3. Tag: Abisko - Stora Sjöfjallet

Durch das nördliche Schwedisch Lappland fahren Sie über Kiruna nach Gällivare. Vom Berg Dundret bei Gällivare können Sie bei gutem Wetter auf etwa 1/10 Schwedens blicken. Am Nordufer des Sees Stora Lulévattan fahren Sie nach Vietas am Nationalpark Stora Sjöfallet. Übernachtung in der Stora Sjöfjallet Hotelpension (2 Sterne). Ca. 360 km (Frühstück)

4. Tag: Stora Sjöfjallet - Vuollerim

Entlang der „Via Laponia“ erreichen Sie Porjus, dort steht das älteste Wasserkraftwerk Schwedens. Weiter durch das Laponia Welterbe, einer samischen Kulturlandschaft. Jokkmokk ist ein wichtiges Zentrum der samischen Urbevölkerung, über deren Leben das örtliche Ajttje Museum erzählt. Weiterfahrt nach Vuollerim, ein samisch geprägter Ort mit jahrtausend alter Siedlungsgeschichte. Übernachtung in der Pension Vuollerim (2 Sterne). Ca. 170 km (Frühstück)

5. Tag: Vuollerim - Harads

Auf der Tagesetappe wechseln Landschaften und Klimazonen rasch von der arktischen Tundra in die gemäßigteren Zonen Nordschwedens nahe der Küste. Beim Treehotel in Harads, sollten Sie Ihre Augen nach oben in die Baumwipfel richten, vor allem Liebhaber von schwedischem Design werden auf ihre Kosten kommen. Dort hängen architektonisch moderne Zimmer, die nicht mit einem Baumhaus im klassischen Sinne zu verwechseln sind. Auf einem begleiteten Rundgang können Sie einen Blick in die sechs, von verschiedenen Künstlern, innen und außen unterschiedlich gestalteten Zimmer werfen, die modern ausgestattet sind. Eine besondere Art der Übernachtung zwischen den Baumkronen mit Ausblick ist separat zubuchbar (Doppelzimmer Treehotel). Übernachtung in Brittas Pensionat (2 Sterne). Ca. 80 km direkt (Frühstück)

6. Tag: Harads - Överkalix

Durch Kulturlandschaften fahren Sie entlang des Luleåälventals nach Luleå, das mit fast 70.000 Einwohnern die Hauptstadt des größten schwedischen Bezirks an der Norrbottenküste ist. Sehenswert ist das rund 8 km nordwestlich gelegene Gammelstad. Das „alte“ Luleå wurde im 14. Jh. gegründet. Inzwischen ist das historische, nahezu vollständig erhaltene Dorf mit den roten Häuserzeilen rund um die mächtige Kirche zum UNESCO-Weltkulturerbe erklärt worden. In Luleå ist das Haus der Technik (Teknikens Hus) sehenswert. Entlang des Bottnischen Meerbusens, ein Seitenarm der Ostsee, wechseln sich Badestrände und Schäreninsel ab. Tagesziel ist der kleine, charmant gelegene Ort Överkalix am Fluss Kalixälv. Übernachtung im Grand Arctic Hotel (3 Sterne). Ca. 180 km (Frühstück)

7. Tag: Överkalix - Kangos

Erneut wechseln Landschaften und Klimazonen rasch von der küstennahen Region hin in das Landesinnere. Wir empfehlen einen Umweg über Haparanda, an der schwedisch-finnischen Grenze am Bottnischen Meerbusen, zu den Stromschnellen Kokkolaforsen des Flusses Torneälv. Der längste, nicht regulierte Flus Europas ist gleichzeitig Grenzfluss zwischen Schweden und Finnland. In Kangos werden Sie von den Tieren der Huskyfarm Explore The North und Ihrer Gastgeberfamilie auf der Pinetree Lodge begrüßt. Übernachtung in der Pinetree Lodge (2 Sterne). Ca. 140 km direkt.

8. Tag: Kangos - Kiruna

Bei Vittangi liegt der einzige Elchpark der Region (fakultativ). In Jukkasjärvi nahe Kiruna entsteht jeden Winter das vollständig aus Schnee und Eis erbaute ICEHOTEL. Im Sommer lohnt sich der Besuch der Eisproduktion (fakultativ) und des Dorfkerns mit samischer Siedlung sowie der rund 400 Jahre alten Kirche. Individuelle Abreise oder Verlängerungsaufenthalt, z. B. in Kiruna bzw. in Abisko oder Björkliden. Ca. 135 km (Frühstück)